Plus

Staatsanwalt: Keine Beweise gegen Festgenommenen bei Hausdurchsuchung

Ellwangen (dpa) - Die Ermittler haben im Mordfall Maria Bögerl keine Beweise für den Mord an der Bankiersfrau in der Wohnung des zunächst festgenommenen 47-Jährigen gefunden. Polizisten hatten gestern dessen Wohnräume in einem Haus in Königsbronn nahe Heidenheim unter die Lupe genommen. Der 47-Jährige war von Zeugen bei einem Gespräch aufgezeichnet worden, in dem er betrunken vorgab, Maria Bögerl im Mai 2010 entführt und ermordet zu haben. Fahnder nahmen den Mann daraufhin fest, ließen ihn aber wieder auf freien Fuß. Seine DNA stimmte nicht mit der an Tatorten gefundenen Erbsubstanz überein.

07.04.2017 UPDATE: 07.04.2017 11:51 Uhr 22 Sekunden

Ellwangen (dpa) - Die Ermittler haben im Mordfall Maria Bögerl keine Beweise für den Mord an der Bankiersfrau in der Wohnung des zunächst festgenommenen 47-Jährigen gefunden. Polizisten hatten gestern dessen Wohnräume in einem Haus in Königsbronn nahe Heidenheim unter die Lupe genommen. Der 47-Jährige war von Zeugen bei einem Gespräch aufgezeichnet worden, in dem er betrunken vorgab, Maria

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?