Plus

So wenig Abtreibungen wie seit 20 Jahren nicht

Wiesbaden (dpa) - Die Zahl der Abtreibungen ist in Deutschland auf den niedrigsten Stand seit rund 20 Jahren gefallen. Etwa 98 700 Schwangerschaftsabbrüche wurden 2016 gemeldet, das waren 0,5 Prozent weniger als im Jahr zuvor und zugleich der niedrigste Stand seit mindestens 1996. Das teilte das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mit. Medizinische und kriminologische Gründe waren in vier Prozent der Fälle die Begründung für den Abbruch. Die meisten Schwangerschaften wurden mit der Absaugmethode abgebrochen.

09.03.2017 UPDATE: 09.03.2017 10:26 Uhr 15 Sekunden

Wiesbaden (dpa) - Die Zahl der Abtreibungen ist in Deutschland auf den niedrigsten Stand seit rund 20 Jahren gefallen. Etwa 98 700 Schwangerschaftsabbrüche wurden 2016 gemeldet, das waren 0,5 Prozent weniger als im Jahr zuvor und zugleich der niedrigste Stand seit mindestens 1996. Das teilte das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mit. Medizinische und kriminologische Gründe waren in vier

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?