Plus

Russische Luftangriffe in Syrien - Zweifel an Absichten Moskaus

Moskau (dpa) - Russland hat erstmals militärisch in den Bürgerkrieg in Syrien eingegriffen. Nach Angaben des Verteidigungsministeriums in Moskau wurden mit 20 Luftangriffen acht Stellungen der Terrormiliz Islamischer Staat beschossen. Die syrische Führung begrüßte das russische Engagement. Doch international gibt es Sorgen, dass auch Ziele außerhalb der vom IS kontrollierten Gebiete bombardiert wurden - in Gebieten von Regierungsgegnern. Die Regierung in Moskau ist einer der letzten Verbündeten von Präsident Baschar al-Assad.

01.10.2015 UPDATE: 01.10.2015 00:41 Uhr 16 Sekunden

Moskau (dpa) - Russland hat erstmals militärisch in den Bürgerkrieg in Syrien eingegriffen. Nach Angaben des Verteidigungsministeriums in Moskau wurden mit 20 Luftangriffen acht Stellungen der Terrormiliz Islamischer Staat beschossen. Die syrische Führung begrüßte das russische Engagement. Doch international gibt es Sorgen, dass auch Ziele außerhalb der vom IS kontrollierten Gebiete

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?