Plus

Prozessbeginn nach tödlichem Anschlag auf Deutsche in Istanbul

Istanbul (dpa) - Sechs Monate nach dem Selbstmordanschlag auf eine deutsche Reisegruppe in Istanbul hat in der türkischen Metropole der Prozess gegen 18 Verdächtige begonnen. Fünf der Verdächtigen seien zum Auftakt der Verhandlung freigelassen worden, meldete die Nachrichtenagentur DHA. Sie dürften das Land nicht verlassen. Die übrigen Beschuldigten blieben in Untersuchungshaft. Der nächste Prozesstag sei für den 5. September geplant. Die türkische Regierung macht die Terrormiliz IS für die Tat vom 12. Januar verantwortlich, bei der zwölf Deutsche getötet worden waren.

15.07.2016 UPDATE: 15.07.2016 16:56 Uhr 19 Sekunden

Istanbul (dpa) - Sechs Monate nach dem Selbstmordanschlag auf eine deutsche Reisegruppe in Istanbul hat in der türkischen Metropole der Prozess gegen 18 Verdächtige begonnen. Fünf der Verdächtigen seien zum Auftakt der Verhandlung freigelassen worden, meldete die Nachrichtenagentur DHA. Sie dürften das Land nicht verlassen. Die übrigen Beschuldigten blieben in Untersuchungshaft. Der nächste

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?