Plus

Nach Pferdefleischskandal Gefängnis für niederländischen Händler

Amsterdam (dpa) - Im bisher größten Pferdefleischskandal ist ein niederländischer Fleischgroßhändler zu zweieinhalb Jahren Gefängnis verurteilt worden. Der Händler hatte 2011 und 2012 mehr als 330 000 Kilogramm billiges Pferdefleisch als Rindfleisch deklariert und verkauft. Der Skandal war 2013 ans Licht gekommen. Da die Sicherheit des Fleisches nicht garantiert werden konnte, hatten die niederländischen Aufsichtsbehörden aus großen Teilen Europas über 50 Millionen Kilogramm Fleisch zurückgerufen. Allerdings war der größte Teil bereits verarbeitet oder verzehrt worden.

07.04.2015 UPDATE: 07.04.2015 17:11 Uhr 17 Sekunden

Amsterdam (dpa) - Im bisher größten Pferdefleischskandal ist ein niederländischer Fleischgroßhändler zu zweieinhalb Jahren Gefängnis verurteilt worden. Der Händler hatte 2011 und 2012 mehr als 330 000 Kilogramm billiges Pferdefleisch als Rindfleisch deklariert und verkauft. Der Skandal war 2013 ans Licht gekommen. Da die Sicherheit des Fleisches nicht garantiert werden konnte, hatten die

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?