Plus

Brandanschlag auf Hochgeschwindigkeitsstrecke in Italien

Rom (dpa) - Erneut ist auf die Strecke des Hochgeschwindigkeitszugs in Italien ein Anschlag verübt worden. Der Brandanschlag in Bologna verursachte zeitweise Chaos im weihnachtlichen Zugverkehr - unter anderem zwischen Mailand, Bologna und Verona. Verletzt wurde niemand. Vermutlich hatten radikale Umweltaktivisten den Brand gelegt. In letzter Zeit hatten linksextreme Gruppen mehrere Hochgeschwindigkeitsstrecken sabotiert. Sie kritisieren, dass das Projekt zu viel Geld kostet und die Umwelt schädigt.

23.12.2014 UPDATE: 23.12.2014 11:56 Uhr 14 Sekunden

Rom (dpa) - Erneut ist auf die Strecke des Hochgeschwindigkeitszugs in Italien ein Anschlag verübt worden. Der Brandanschlag in Bologna verursachte zeitweise Chaos im weihnachtlichen Zugverkehr - unter anderem zwischen Mailand, Bologna und Verona. Verletzt wurde niemand. Vermutlich hatten radikale Umweltaktivisten den Brand gelegt. In letzter Zeit hatten linksextreme Gruppen mehrere

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?