Plus

Autozulieferer Schaeffler geht an die Börse

Herzogenaurach (dpa) - Der Auto- und Industriezulieferer Schaeffler hat seinen Börsengang angekündigt. Wie das Unternehmen heute mitteilte, sollen rund 25 Prozent des Grundkapitals breit bei den Anlegern an der Börse gestreut werden. Die Einnahmen sollen zur Reduzierung der Schulden verwendet werden. Schaeffler war auf dem Höhepunkt der Finanzkrise mit dem Versuch gescheitert, Conti zu schlucken. Danach ächzte das Unternehmen unter hohen Schulden. Schaeffler konnte diese Last inzwischen Stück für Stück verringern.

21.09.2015 UPDATE: 21.09.2015 08:06 Uhr 16 Sekunden

Herzogenaurach (dpa) - Der Auto- und Industriezulieferer Schaeffler hat seinen Börsengang angekündigt. Wie das Unternehmen heute mitteilte, sollen rund 25 Prozent des Grundkapitals breit bei den Anlegern an der Börse gestreut werden. Die Einnahmen sollen zur Reduzierung der Schulden verwendet werden. Schaeffler war auf dem Höhepunkt der Finanzkrise mit dem Versuch gescheitert, Conti zu

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?