Plus

Auftakt zum Superwahljahr Europas: Niederlande wählen neues Parlament

Den Haag (dpa) - Zum Auftakt des europäischen Superwahljahres sind rund 13 Millionen Niederländer dazu aufgerufen, heute ein neues Parlament zu bestimmen. Vor den Wahlen in Frankreich und Deutschland schaut Europa auf das Abschneiden der Partei von Geert Wilders. Der Rechtspopulist hatte einen Wahlkampf gegen Islam, Migration und die EU geführt. Es wird befürchtet, dass ein Erfolg für seine Partei anderen anti-europäischen Bewegungen und Parteien in der EU Auftrieb geben könnte. Premier Mark Rutte appellierte an seine Landsleute, dem "falschen Populismus" in Europa eine Absage zu erteilen.

15.03.2017 UPDATE: 15.03.2017 05:06 Uhr 20 Sekunden

Den Haag (dpa) - Zum Auftakt des europäischen Superwahljahres sind rund 13 Millionen Niederländer dazu aufgerufen, heute ein neues Parlament zu bestimmen. Vor den Wahlen in Frankreich und Deutschland schaut Europa auf das Abschneiden der Partei von Geert Wilders. Der Rechtspopulist hatte einen Wahlkampf gegen Islam, Migration und die EU geführt. Es wird befürchtet, dass ein Erfolg für seine

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?