Plus

SPD-Chefin Esken: Neues Klimapaket ist "sozial ausgewogener"

Berlin (dpa) - SPD-Chefin Saskia Esken hat den Kompromiss zum Klimapaket als gerechter bezeichnet. Es sei durch die Senkung der EEG-Umlage wesentlich sozial ausgewogener als vorher, sagte Esken im ZDF. Die Einnahmen aus dem nun höheren CO2-Preis sollen zur Senkung der EEG-Umlage zur Förderung des Ökostroms verwendet und so den Bürgern zurückgegeben werden. Die EEG-Umlage ist ein wesentlicher Bestandteil des Strompreises. Der Vermittlungsausschuss von Bundesrat und Bundestag stimmt heute über den Kompromiss zum Klimapaket ab.

18.12.2019 UPDATE: 18.12.2019 08:48 Uhr 17 Sekunden

Berlin (dpa) - SPD-Chefin Saskia Esken hat den Kompromiss zum Klimapaket als gerechter bezeichnet. Es sei durch die Senkung der EEG-Umlage wesentlich sozial ausgewogener als vorher, sagte Esken im ZDF. Die Einnahmen aus dem nun höheren CO2-Preis sollen zur Senkung der EEG-Umlage zur Förderung des Ökostroms verwendet und so den Bürgern zurückgegeben werden. Die EEG-Umlage ist ein wesentlicher

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?