Plus Skispringen

"Vorzeigeathlet" Freund und sein harter Weg zurück

Severin Freund war mal der beste deutsche Skispringer. Große Knieprobleme warfen ihn in den letzten Jahren zurück. Nun will er einen neuen Anlauf wagen. Der Niederbayer ist nicht der einzige Routinier, der Bundestrainer Stefan Horngacher zunächst fehlt.

21.11.2019 UPDATE: 21.11.2019 08:08 Uhr 1 Minute, 44 Sekunden
Severin Freund
Severin Freund wurde in den letzten Jahren von mehreren Verletzungen zurückgeworfen. Foto: Daniel Karmann/dpa

München (dpa) - Aufgeben gilt nicht. Trotz zweier Kreuzbandrisse und einer Meniskus-OP hat Severin Freund vom Skispringen noch lange nicht genug.

"Die Motivation ist ungebrochen", sagt der 31-Jährige, der sich wieder an die Weltspitze herankämpfen will. Freund war Olympiasieger mit der Mannschaft, Weltmeister im Skispringen und Skifliegen, und den Gesamtweltcup hat er auch gewonnen. Er

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?