Plus Ski alpin

Drei Tage, kein Rennen: Wetter bringt Ski-WM in Bedrängnis

Schneefall und Nebel zögern den Start der Ski-WM in Cortina d'Ampezzo immer weiter hinaus. Erst am Donnerstag sollen die Titelkämpfe mit dem XXL-Programm nun beginnen. DSV-Alpinchef Maier strahlt Ruhe aus. Für einige Athleten dürfte die Belastung nun aber happig werden.

09.02.2021 UPDATE: 09.02.2021 14:43 Uhr 2 Minuten, 11 Sekunden
Absage
Dichter Nebel auf der Strecke verhindert den Wettkampf. Foto: Michael Kappeler/dpa

Cortina d'Ampezzo (dpa) - Von Nervosität ist Wolfgang Maier noch weit entfernt. Und für schlechte Laune sorgt der Wetter- und Termintrubel schon gleich gar nicht beim Alpindirektor des Deutschen Skiverbands (DSV).

Dabei werden die Skiteams bei den Weltmeisterschaften in Cortina d'Ampezzo weiterhin zum Warten statt Rennfahren verdammt. Schnee und Nebel haben den Zeitplan der Titelkämpfe

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?