Plus

Neuer Standort für Fallschirmjäger-Übungsgelände geprüft

Entgegen ursprünglicher Pläne könnten Fallschirmjäger des Kommandos Spezialkräfte (KSK) künftig nicht im Landkreis Calw, sondern weiter südlich im Zollernalbkreis üben. Am zunächst von Bund und Ländern ins Auge gefassten Standort Haiterbach lasse sich das Übungsgelände nicht so bald realisieren, teilte das baden-württembergische Staatsministerium am Donnerstag in Stuttgart mit. Dort hatte eine Bürgerinitiative gegen das Vorhaben mobil gemacht. Viele Eigentümer wollten den Angaben zufolge zudem bis zuletzt ihr Land nicht für das Übungsgelände verkaufen.

17.02.2022 UPDATE: 17.02.2022 13:13 Uhr 44 Sekunden
Fallschirmjäger
Fallschirmjäger während einer Übung.

Entgegen ursprünglicher Pläne könnten Fallschirmjäger des Kommandos Spezialkräfte (KSK) künftig nicht im Landkreis Calw, sondern weiter südlich im Zollernalbkreis üben. Am zunächst von Bund und Ländern ins Auge gefassten Standort Haiterbach lasse sich das Übungsgelände nicht so bald realisieren, teilte das baden-württembergische Staatsministerium am Donnerstag in Stuttgart mit. Dort hatte eine

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.