Hintergrund Sandhausen Zuschuss SVS

16.11.2022 UPDATE: 15.11.2022 06:00 Uhr 30 Sekunden

> Der SV Sandhausen und die Lage seines Stadions am namensgebenden Hardtwald sorgen immer wieder für Diskussionen. Jahrelang beschäftigten sich Kommunal- und teilweise auch Landespolitik mit den Plänen des Fußballclubs, sein Gelände um zwei Sport- und 144 Parkplätze zu erweitern – und dafür 2,5 Hektar Wald zu roden. Ein Jahr nach dem 2018 erfolgten Aufstellungsbeschluss für den entsprechenden Bebauungsplan "Sportzentrum Süd" gründete sich eine Bürgerinitiative, deren Protest in die Suche nach Alternativen an einem Runden Tisch mündete. Drei weitere Jahre, eine Bürgermeisterwahl und zwischenzeitlich aufgekommene SVS-Pläne zum Bau eines neuen Stadions an anderer Stelle später, stimmte der Gemeinderat im Frühjahr nun für einen Kompromiss: Das bereits eingeleitete Bebauungsplanverfahren wird fortgesetzt, allerdings soll nur ein Sportplatz auf bisheriger Waldfläche entstehen. Im Zuge dessen wird das Sportzentrum neu aufgeteilt. luw

Dieser Artikel wurde geschrieben von: