Plus Großen Preis von China

Vettel trotz Teamorder nur Dritter - Hamilton siegt

Sebastian Vettel kann Lewis Hamilton einmal mehr nicht stoppen. Der Brite gewinnt das prestigeträchtige 1000. Rennen in der Geschichte der Formel 1. Vettel hilft auch ein Platztausch mit Charles Leclerc nicht entscheidend weiter. Ferrari hat Gesprächsbedarf.

14.04.2019 UPDATE: 14.04.2019 09:53 Uhr 2 Minuten, 35 Sekunden
Champagner-Dusche
Sebastian Vettel (r) spendiert für Sieger Lewis Hamilton eine Champagner-Dusche. Foto: Andy Wong/AP

Shanghai (dpa) - Sebastian Vettel ging nach der einschüchternden Machtdemonstration des neuen WM-Spitzenreiters Lewis Hamilton im 1000. Formel-1-Rennen in den Angriff über.

Gereizt reagierte der 31-Jährige auf die Kritik an der Ferrari-Teamorder beim Großen Preis von China zu seinen Gunsten und auf Kosten des aufstrebenden Charles Leclerc. "Lassen Sie es mich mal so sagen: In dem Moment,

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?