Plus Flut

Rotweinstraße im Ahr-Flutgebiet erst im Sommer befahrbar

Erst rund ein Jahr nach der tödlichen Flut im Ahrtal soll die markante Lücke der dortigen Rotweinstraße gänzlich geschlossen sein. Das Hochwasser im Juli 2021 hat die landschaftlich schöne Strecke der Bundesstraße 267 bei Altenahr neben einem Tunnel völlig weggerissen. Nahe Ausweichstraßen unten im Flusstal gibt es nicht. Zwei beschädigte Häuser sind längst abgerissen worden. Das rheinland-pfälzische Verkehrsministerium in Mainz rechnet nun damit, "dass die durchgängige Befahrbarkeit der B 267 zu Beginn des Sommers wiederhergestellt sein wird". Die gesamten Kosten könnten erst nach der Endabrechnung mitgeteilt werden.

29.03.2022 UPDATE: 29.03.2022 07:16 Uhr 19 Sekunden
Rotweinstraße im Ahr-Flutgebiet
Vor dem Tunnel in Altenahr sind die Bauarbeiten an der Rotweinstraße, die durch das Ahrtal führt, im vollen Gange.

Altenahr (dpa/lrs) - Zunächst mussten bei dem Tunnel erhebliche Ausspülungen der Rotweinstraße aufgefüllt werden. "Der gesamte Verlauf der B 267 ist in großen Teilen zerstört und muss erneuert werden", hatte das Ministerium im Herbst 2021 erklärt. Die Bundesstraße führt durch das schmale Ahrtal von Altenahr nach Bad Neuenahr-Ahrweiler. Bei dem Hochwasser nach extremem Starkregen waren Mitte

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.