Plus Coronavirus

Fußball-Bundesliga pausiert und fürchtet Existenzkampf

Die beiden höchsten deutschen Fußball-Ligen haben auch den nächsten Spieltag offiziell abgesagt und wollen in der Woche ab dem 30. März neu beraten. DFL-Geschäftsführer Seifert malt ein düsteres Szenario.

16.03.2020 UPDATE: 16.03.2020 12:33 Uhr 2 Minuten, 55 Sekunden
DFL-Pressekonferenz
DFL-Chef Christian Seifert bei der Pressekonferenz im Anschluss an die DFL-Mitgliederversammlung. Foto: Arne Dedert/dpa Pool/dpa

Frankfurt/Main (dpa) - Mit ernster Miene verkündete Christian Seifert die Aussetzung der Bundesligen bis mindestens zum 2. April, dann rief der DFL-Boss mit eindrücklichen Worten den Existenzkampf für den deutschen Profi-Fußball aus.

"Ich möchte die Lage nicht dramatisieren, sie ist schon ernst genug. Aber ohne die Einnahmen aus TV, Ticketing und Sponsoring sind viele Vereine in akuter

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?