Plus

Bundesanwaltschaft leitet Vorermittlungen wegen Hackerangriffs ein

Karlsruhe (dpa) - Nach der Enthüllung des Hackerangriffs auf das Datennetz des Bundes hat die Bundesanwaltschaft Vorermittlungen wegen geheimdienstlicher Agententätigkeit gegen unbekannt eingeleitet. Dies bestätigte ein Sprecher der obersten Anklagebehörde in Karlsruhe. Vor einem förmlichen Ermittlungsverfahren brauche die Behörde noch mehr Informationen. Hinter der Attacke soll eine unter dem Namen "Snake" bekannte russische Hackergruppe stecken. Laut Nachrichtenmagazin "Spiegel" könnte auch die Stiftung Wissenschaft und Politik Opfer eines Hacker-Angriffs gewesen sein.

02.03.2018 UPDATE: 02.03.2018 14:53 Uhr 16 Sekunden

Karlsruhe (dpa) - Nach der Enthüllung des Hackerangriffs auf das Datennetz des Bundes hat die Bundesanwaltschaft Vorermittlungen wegen geheimdienstlicher Agententätigkeit gegen unbekannt eingeleitet. Dies bestätigte ein Sprecher der obersten Anklagebehörde in Karlsruhe. Vor einem förmlichen Ermittlungsverfahren brauche die Behörde noch mehr Informationen. Hinter der Attacke soll eine unter dem

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?