Plus Auszeichnungen

Otto-Warburg-Medaille für Forschung zu Herzinfarkten

Für ihre Forschung zu neuen Behandlungskonzepten nach Herzinfarkten ist die Biochemikerin Stefanie Dimmeler mit der Otto-Warburg-Medaille geehrt worden. Sie habe grundlegend zum Verständnis von Herz-Kreislauf-Erkrankungen beitragen und Therapieansätze entwickelt, die auf eine verbesserte Regeneration nach einem Herzinfarkt abzielen, sagte Blanche Schwappach-Pignataro, Präsidentin der Gesellschaft für Biochemie und Molekularbiologie (GBM), die die Auszeichnung mit Kooperationspartnern seit 1963 vergibt.

01.04.2022 UPDATE: 01.04.2022 18:01 Uhr 25 Sekunden

Mosbach (dpa) - Dimmeler - vielfach ausgezeichnete gebürtige Ravensburgerin - sei Inspiration und Vorbild für junge Wissenschaftlerinnen, hieß es bei der Preisverleihung am Freitag in Mosbach (Neckar-Odenwald-Kreis). Die 54-jährige Professorin leitet das Institut für Kardiovaskuläre Regeneration im Zentrum für Molekulare Medizin an der Goethe-Universität Frankfurt. Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.