Plus

Athen will Inseln entlasten - Migranten auf Festland gebracht

Athen (dpa) - Um die völlig überfüllten Lager auf den Ostägäisinseln zu entlasten, hat das griechische Innenministerium rund 250 Flüchtlinge aufs Festland gebracht. Sie kamen in der Hafenstadt Piräus an, wie Reporter griechischer Medien berichteten. Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur sollen in den nächsten Tagen mindestens 3000 Flüchtlinge zum Festland gebracht werden. Es handele sich um Familien, alleinstehende Frauen, sowie Menschen mit erheblichen Gesundheitsproblemen, hieß es aus Kreisen des Innenministeriums.

30.11.2017 UPDATE: 30.11.2017 11:13 Uhr 16 Sekunden

Athen (dpa) - Um die völlig überfüllten Lager auf den Ostägäisinseln zu entlasten, hat das griechische Innenministerium rund 250 Flüchtlinge aufs Festland gebracht. Sie kamen in der Hafenstadt Piräus an, wie Reporter griechischer Medien berichteten. Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur sollen in den nächsten Tagen mindestens 3000 Flüchtlinge zum Festland gebracht werden. Es handele

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?