Was Man(n) so trägt

22.09.2023 UPDATE: 23.09.2023 06:00 Uhr 32 Sekunden

Was Man(n) so trägt

Etwa 145 Zentimeter lang ist eine normale Krawatte, für besonders große Männer gibt es sie auch in Übergröße mit etwa 155 Zentimetern Länge. An ihrem unteren Ende sind Krawatten zwei- bis dreimal so breit wie am oberen Ende, das nach dem Knoten in das Passantino gesteckt wird. So heißt die kleine Schlaufe auf der Rückseite der Krawatte.

Wie lang eine Krawatte gebunden wird, unterliegt der jeweiligen Mode. Bis in die 70er Jahre galt die Regel, dass eine ganze Handbreit zwischen Krawattenspitze und Gürtelschnalle freibleiben sollte. Die Spitze auf Höhe des Hosenbundes – das war die Mode bis Ende der 90er-Jahre. Inzwischen hat sich wieder die etwas kürzere Variante durchgesetzt. Um die Krawatte zu binden, gibt es über 180 verschiedene Krawattenknoten. Die gängigsten Varianten sind: Four-in-Hand-Knoten, halber und voller Windsorknoten, Pratt-Knoten und der Manhattan-Knoten. kaf