La Rioja

16.06.2023 UPDATE: 16.06.2023 06:00 Uhr 54 Sekunden

>Infos: 
> Anreise:
Lufthansa fliegt mehrmals täglich von Frankfurt nach Bilbao. Von dort geht es weiter mit dem Auto rund zwei Stunden durch Gebirgslandschaften nach Logroño. Mit dem eigenen Fahrzeug sind es ab Heidelberg rund 1500 Kilometer. Wer mit dem Zug anreisen möchte, ist 26 Stunden unterwegs und steigt mindestens sechsmal um.

> Übernachtung: In der Hauptstadt Logroño gibt es zahlreiche Hotels, Pensionen und Apartments für jeden Geldbeutel. Die Übernachtungspreise sind günstiger als in Deutschland.

> Logroño: Sercotel Calle Major, charmantes kleines Hotel in einem Herrenhaus aus dem 16. Jahrhundert nahe der Kathedrale www.kurzelinks.de/k1ia > Santo Domingo de la Calzada: Parador de Santo Domingo de Fresneda, herrschaftliches Gebäude eines früheren Klosters mit stilvollen Zimmern; www.kurzelinks.de/uuv0 > Besuch einer Weinkellerei: Zahlreiche Bodegas bieten Besuche und Führungen an. www.enoturismospain.com

In der Hauptstadt Logroño lädt nur wenige Gehminuten von der Altstadt entfernt die Bodega Franco-Espanola ein. www.francoespanolas.com

> Gut zu wissen: Weine aus La Rioja sind manchmal weiß, hin und wieder rosé, in den meisten Fällen aber rot. Die Hauptrebsorte ist Tempranillo. Die Bezeichnungen Joven, Crianza, Reserva und Gran Reserva richten sich nach dem Alter des Weins und den strengen Vorgaben, wie lange er im Barriquefass und in der Flasche gereift sein muss. Dabei gilt: nicht jede Gran Reserva muss ein Spitzenwein sein. Probieren geht hier über Studieren. Einige der besten Tropfen wachsen gar nicht in der Region selbst, sondern im benachbarten Baskenland.