Hintergrund - Sergei Nechaev

22.01.2024 UPDATE: 22.01.2024 06:00 Uhr 25 Sekunden

Sergei Nechaev hatte in seiner Heimat in Moskau an einer Demonstration gegen die Besetzung der Krim 2014 teilgenommen und war deshalb festgenommen worden. Wenig später flüchtete er nach Deutschland, seine Frau und sein heute zehnjähriger Sohn folgten ihm.

Inzwischen arbeitet der Informatiker bei SAP in Walldorf und lebt mit seiner Familie in Leimen. Er spricht fließend Deutsch, die Familie ist hier integriert und will in der Region bleiben. Deshalb wollen Nechaev und sein Sohn, der das Gymnasium Bammental besucht, nun den deutschen Pass.

Doch wie die zuständigen Behörden gegenüber der RNZ bestätigten, sieht das Gesetz nicht vor, dass Russen unter Beibehaltung ihrer ursprünglichen Staatsbürgerschaft auch die deutsche bekommen. (luw)

Dieser Artikel wurde geschrieben von: