Salihovic: "Alle waren erleichtert!"

Nach einer schwierigen Woche ist beim Bosnier die Stimmung wieder etwas gelöst      

30.01.2011 UPDATE: 30.01.2011 13:50 Uhr 44 Sekunden
Salihovic wieder an Bord

Nach einer schwierigen Woche ist beim Bosnier die Stimmung wieder etwas gelöst

 

 

Die vergangene Woche war nicht leicht für Sejad Salihovic: Gegen Cottbus musste er von der Bank aus zusehen, wie seine Kollegen gegen einen Zweitligisten scheiterten. Vier Minuten nach dem Rückstand und zwei Minuten vor dem Abpfiff kam er schließlich ins Spiel. Trainer Marco Pezzaiuoli sagte später, er "wollte einfach den Spielern, die im Moment in einer besseren Verfassung sind, die Möglichkeit geben, zu spielen." Für Salihovic eine neue Situation, denn in der Hinrunde hatte er einen sicheren Stammplatz. Die Begeisterung hielt sich entsprechend in Grenzen:  "Man ist natürlich unzufrieden, wenn man nicht spielt", sagt der Bosnier, aber "der Trainer hat so entschieden und man muss das akzeptieren." Gegen Schalke hat der Trainer nun anders entschieden. Salihovic stand wieder in der Startelf, mit seinem Eckball bereitete er das Siegtor vor und er selbst hatte auch zwei gute Chancen. "Beim ersten Mal geht er knapp vorbei und beim zweiten Mal treffe ich den Ball nicht richtig", so der Mittelfeldspieler. Zufrieden war er am Tag danach trotzdem: "Alle waren erleichtert nach dem Sieg, wir hatten ja lange nicht mehr gewonnen!"

(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.