Eduardo nur auf der Bank

Am Mittwoch traf Carlos Eduardo mit Rubin Kasan in der Champions League auf den FC Barcelona  

30.09.2010 UPDATE: 30.09.2010 07:47 Uhr 23 Sekunden
Eduardo nur auf der Bank

Am Mittwoch traf Carlos Eduardo mit Rubin Kasan in der Champions League auf den FC Barcelona

 

Es war sein großer Traum. Carlos Eduardo verließ Hoffenheim nach Russland zu Rubin Kasan, um sich auf der großen Bühne Champions League endlich zeigen zu können. Er wollte sich mit den ganz Großen messen. Am Mittwoch war es dann endlich so weit. Eduardo traf mit Kasan auf den Spitzenklub Barcelona. Kasan trotzte den Superstars Lionel Messi und Co sogar einen Punkt ab, spielte 1:1. Für Eduardo trotzdem ein bitterer Abend. Der kleine Brasilianer betrachtete sich das Spiel vor heimischem Publikum komplett von der Ersatzbank.

(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.