Demba Ba zieht weiter

Der ehemalige Hoffenheimer hat in England einen neuen Verein gefunden  

17.06.2011 UPDATE: 17.06.2011 13:28 Uhr 47 Sekunden
Stoke City will Ba doch!

Der ehemalige Hoffenheimer hat in England einen neuen Verein gefunden

 

Das Angebot von Premier-League-Absteiger West Ham United war durchaus verlockend: 58.000 Euro soll der Club Demba Ba geboten haben - pro Woche. Im Jahr wären das über drei Millionen Euro gewesen plus weitere 600.000 Euro, wenn er unterschreibt. Doch der ehemalige Hoffenheimer Stürmer lehnte ab und unterzeichnete nun beim Premier-League-Club Newcastle United einen Dreijahresvertrag. Die vergangene Saison beendete Newcastle als Aufsteiger auf Platz zwölf. Bei West Ham hatte Ba nach seinem Wechsel im Winter in zwölf Spielen sieben Tore erzielt. Der Senegalese wechselt nach dem Abstieg von West Ham United ablösefrei. Damit geht Hoffenheim endgültig leer aus. Was die TSG am Ende für Ba kassiert hat, ist unbekannt. Zunächst gab es direkt nach dem Wechsel gerade mal 600.000 Euro. "Es sind für Hoffenheim noch bis zu sechs Millionen Euro möglich, je mehr er spielt", sagte Sportmäzen Dietmar Hopp im März. Wenig überraschend, dass Ba plötzlich gar nicht mehr im Kader von West Ham stand, nachdem der Abstieg des Clubs perfekt war. Im Kraichgau hat man das Kapitel Demba Ba inzwischen "abgehakt", wie Manager Tanner schon vor einigen Tagen sagte: "Ich bin froh, dass er bei uns nicht mehr im Lohn steht!" 

(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.