Plus Kurt-Klein-Tage

Die Lebensgeschichte eines Walldorfers

Beeindruckende Eröffnungsfeier in der Theodor-Heuss-Realschule: 31 Familienangehörige aus drei Generationen und mehreren Ländern waren mit dabei.

03.07.2022 UPDATE: 05.07.2022 06:00 Uhr 2 Minuten, 5 Sekunden
Der Initiator der Kurt-Klein-Tage, Wolfgang Widder, gab bei der Eröffnungsveranstaltungen einen historischen Überblick. Foto: Helmut Pfeifer

Von Maria Stumpf

Walldorf. Es ist das Jahr 1937. Für Kurt das Ende der Kindheit und der Beginn eines Lebens in Emigration. Der damals 17-jährige Walldorfer Junge, Sohn einer alteingesessenen jüdischen Familie, flieht gerade noch rechtzeitig aus Nazi-Deutschland nach Amerika. Als US-Soldat kommt er 1944 nach Europa zurück, trifft auf seine spätere jüdische Ehefrau Gerda

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe + Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto? Einloggen
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.