Plus

35-Jähriger schweigt nach Todesfahrt von Heidelberg weiter

Ein Opfer ist tot, der mutmaßliche Täter liegt im Krankenhaus - und schweigt. Warum lenkte der 35-Jährige ein Auto in eine Menschenmenge in Heidelberg?

27.02.2017 UPDATE: 27.02.2017 15:34 Uhr 34 Sekunden

In der Bergheimer Straße wurde der Tatverdächtige, der in der Hand ein Messer hatte, von einem Polizisten gestellt. Foto: Twitter

Heidelberg. (dpa) Nach der tödlichen Autofahrt in eine Menschengruppe in Heidelberg schweigt der 35 Jahre alte Fahrer zu seinen Motiven. Der Student liege weiter im Krankenhaus und äußere sich nicht, sagte ein Polizeisprecher am Montag. Er sei zwar ansprechbar, habe aber bisher nichts zu den Vorwürfen gesagt.

Sobald er transportfähig sei, werde er in ein Gefängniskrankenhaus verlegt.

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.