Plus Steigende Energiekosten

Heidelberger Stadtwerke werden Preise deutlich anheben - aber erst 2023

Man könne sich zwar "dem Marktgeschehen nicht entziehen", allerdings sollen die gestiegenen Kosten erst später umgelegt werden.

17.03.2022 UPDATE: 18.03.2022 06:00 Uhr 2 Minuten, 44 Sekunden
Der Energiepark der Stadtwerke im Pfaffengrund: Das Gas, das hier verheizt wird, ist deutlich teurer geworden, die Fernwärme dagegen bislang nicht. Archivfoto: Kay Sommer

Von Denis Schnur

Heidelberg. Die Preise für Gas, Öl und Kohle sind schon Ende 2021 massiv gestiegen. Durch den Krieg in der Ukraine sind sie durch die Decke geschossen. Wer von den Heidelberger Stadtwerken Strom und Fernwärme bezieht, merkt davon jedoch bisher kaum etwas. Lediglich die Preise für Gas sind deutlich in die Höhe gegangen, jedoch schon vor dem russischen

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe + Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto? Einloggen
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.