Plus OB-Wahl Heidelberg 2022

Bauers Pläne gegen die Wohnungsnot

Die OB-Kandidatin diskutierte in der Bahnstadt über eines der größten Probleme der Stadt.

04.05.2022 UPDATE: 05.05.2022 06:00 Uhr 2 Minuten, 27 Sekunden
Beim inhaltlichen Wahlkampfauftakt der grünen OB-Kandidatin Theresia Bauer (3.v.r.) im Bürgerhaus Bahnstadt ging es am Dienstagabend ums Thema Wohnen. Zu der Dialogveranstaltung hatte Bauer einige Experten geladen (vorne stehend, v.l.): Sebastian Erhard, Peter Stammer, Moderator Manuel Steinbrenner, Lothar Binding, Leander von Detten. Foto: Rothe

Von Sebastian Riemer

Heidelberg. Sechs Monate vor der OB-Wahl am 6. November hat Grünen-Kandidatin Theresia Bauer ihren Wahlkampf inhaltlich begonnen. Zum Auftakt der vierteiligen Reihe "Theresia Bauer im Dialog" ging es am Dienstagabend im Bürgerhaus Bahnstadt ums Wohnen. "Bauen, bauen, bauen – das allein reicht nicht, um den Mangel an bezahlbarem Wohnraum in unserer

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe + Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Mitdiskutieren auf RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto? Einloggen
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.