Plus Heidelberg Rohrbach

Abschiebung sorgt für Protest

Familie Ramadani lebte sechs Jahre hier, jetzt musste sie gehen - Kinder wurden hier geboren - Erichson: "Uns sind die Hände gebunden"

23.02.2018 UPDATE: 24.02.2018 06:00 Uhr 3 Minuten, 13 Sekunden

2016 liefen Vater Ruzdi und Mutter Safidina mit Kindern beim Umzug zur 1250-Jahr-Feier Rohrbachs mit. Foto: privat

Von Denis Schnur

Heidelberg. Abschiebungen gehören in Deutschland mittlerweile zum Alltag, meist bekommt die "einheimische" Bevölkerung davon kaum etwas mit. Bei Familie Ramadani, die bis zum 17. Januar in Rohrbach lebte, ist das anders: Weil das Paar mit seinen vier Kindern zwischen drei und sieben Jahren überraschend nach Belgrad abgeschoben wurde, herrscht viel Aufregung. Denn anders

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe + Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto? Einloggen
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.