Plus Internet

Google senkt Abgabe für Abos in Apps auf 15 Prozent

Entwickler von Applikationen traten bisher 30 Prozent vom Abo-Preis an Google ab, nach zwölf Monaten sank die Abgabe auf 15 Prozent. Bei diesem Wert soll es ab dem 1. Januar 2021 von Anfang an bleiben.

21.10.2021 UPDATE: 21.10.2021 20:08 Uhr 1 Minute, 1 Sekunde
Google
Google steht hinter dem Smartphone-Betriebssystem Android, das einen Marktanteil von über 80 Prozent hat. Foto: Fabian Sommer/dpa

New York (dpa) - Google senkt nach Kritik von Software-Entwicklern und Politikern die Abgabe für Abonnements, die über die App-Plattform des Konzerns abgeschlossen werden.

Bisher mussten App-Entwickler zunächst 30 Prozent vom Abo-Preis an Google abtreten, nach einem Jahr sank die Abgabe auf 15 Prozent. Jetzt werden es von Anfang an 15 Prozent sein, wie Google ankündigte.

Man habe

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?