Plus Anlagestrategie

Ende des EZB-Anleihenkaufprogrammes? Wie Anleger reagieren sollten

Die Wirtschaft im Europa-Raum wächst, die Inflation steigt. Es gibt Anzeichen dafür, dass die Europäische Zentralbank den Ausstieg aus ihrem Anleihenkaufprogramm vorbereitet. Was bedeutet Tapering für Privatanleger? Wer muss seine Anlagestrategie überdenken?

27.09.2017 UPDATE: 27.09.2017 10:48 Uhr 2 Minuten, 44 Sekunden
Noch sind die Zinsen niedrig und die EZB kauft weiterhin Anleihen auf. Doch was, wenn die Notenbank ihren Kurs ändert? Wie sollten dann Privatanleger reagieren? Foto: dpa​

Von Isabelle Modler

Frankfurt/Main (dpa) - Bislang hält die Europäische Zentralbank (EZB) noch an ihrer Nullprozentpolitik fest. Doch es gibt erste Anzeichen dafür, dass sie ihre Zinspolitik bald ändern könnte: "Die EZB hat bereits im April dieses Jahres mit der Reduktion des monatlichen Anleihenkaufprogrammes um 20 Milliarden auf 60 Milliarden Euro

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?