Plus Übler Start in den Urlaub

Was gegen Reisekrankheit hilft

Es muss nicht hoher Seegang sein. Manchmal reicht schon der Platz auf der Rückbank im Auto, damit einem schlecht wird. Nicht nur Kinder leiden unter Reiseübelkeit. Was hilft - vorab und unterwegs?

05.07.2022 UPDATE: 05.07.2022 08:49 Uhr 3 Minuten, 33 Sekunden
Pause, bitte! Bei Bus- und Autofahrten kommt es besonders häufig zu Reiseübelkeit. Foto: Christin Klose/dpa-tmn

Von Katja Sponholz

Aachen/Berlin (dpa/tmn) - Übelkeit, Erbrechen und Schwindel, aber auch Schweißausbrüche, Kopfschmerzen oder Benommenheit: Die Symptome Reisekrankheit - in der Fachsprache Kinetose genannt - sind vielfältig.

"Wie die Kinetose genau entsteht, weiß kein Mensch", sagt Reisemediziner Prof. Thomas Küpper von der

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?