Plus Rohes Schlemmen?

Rohkost-Ernährung im Check

Was, wenn die Ernährung zum Großteil aus rohen Mahlzeiten besteht? Was Rohkost bedeutet - für Gesundheit und Genuss.

26.07.2022 UPDATE: 26.07.2022 11:13 Uhr 2 Minuten, 56 Sekunden
Sich komplett von Rohkost zu ernähren, ist nicht unbedingt empfehlenswert. Aber: Wer einen guten Teil seines Essens roh zu sich nimmt, tut etwas dafür, hohe Blutfettwerte wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Foto: dpa

Bad Homburg/Bremen (dpa) - Frische, unverarbeitete Lebensmittel - daraus setzt sich eine Rohkost-Ernährung zusammen. So definiert es zumindest Petra Bracht, Fachärztin für Allgemein- und Ernährungsmedizin in Bad Homburg.

Die einzige Regel: Um die Frische der Lebensmittel zu wahren, werden sie nicht über 42 Grad erwärmt. Der Herd bleibt also kalt, stattdessen sind Küchenmaschine, Mixer

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?