Plus Arbeiten auf dem Flusskreuzfahrtschiff

Der Bedarf an Arbeitskräften ist groß

Nicht jeder kann sich mit den Arbeitszeiten, der Bezahlung und der fehlenden Privatsphäre anfreunden

21.01.2019 UPDATE: 21.01.2019 12:44 Uhr 2 Minuten, 16 Sekunden
Alles im Blick: Kapitän Ulli Schwalbe steuert die «A-Rosa Brava» durch die Niederlande. Foto: Andrea Warnecke/dpa

Köln (dpa) - Ein großer schwarzer Sessel ist der Arbeitsplatz von Ulli Schwalbe. Vor sich hat er zwei Bildschirme mit Karten, daneben befinden sich etliche Knöpfe und ein kleiner Joystick. Mit diesem steuert Schwalbe "ein großes Stück Stahl", wie er sagt: das Flusskreuzfahrtschiff "A-Rosa Brava".

Im Schichtbetrieb mit zwei Offizieren hält Schwalbe die Stellung im Steuerhaus, sorgt

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?