Plus Fahrdienstvermittler

Frauen verklagen Uber wegen sexueller Übergriffe von Fahrern

Die Rede ist von Belästigungen, Entführungen und Vergewaltigungen. Die Klägerinnen werfen Uber vor, jahrelang nicht genug getan zu haben. Das Unternehmen beteuert: Man nehme "jeden einzelnen Bericht ernst".

14.07.2022 UPDATE: 14.07.2022 01:13 Uhr 1 Minute, 45 Sekunden
Uber
Uber ist in den USA wegen sexueller Übergriffe von Fahrern mit einer Sammelklage von mehr als 500 Frauen konfrontiert.

San Francisco (dpa) - Der Taxi-Rivale Uber ist in den USA wegen sexueller Übergriffe und Gewalt mit Klagen einer Reihe von Frauen konfrontiert. Die Klägerinnen werfen dem Unternehmen vor, jahrelang nicht genug gegen diese Probleme unternommen zu haben.

Dem Management sei der Ernst der Lage seit 2014 klar gewesen, trotzdem habe es seitdem viele weitere Fälle gegeben, die von

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?