Plus Einzelhandel

Ikea erholt sich von Corona-Dämpfer

Ikea Deutschland lässt Einbußen in der Pandemie hinter sich. Aber der Druck durch Lieferengpässe, gedämpfte Konsumstimmung und die Online-Konkurrenz bleibt.

08.11.2022 UPDATE: 08.11.2022 13:18 Uhr 1 Minute, 34 Sekunden
Ikea
Bei Ikea wächst der Umsatz kräftig.

Hofheim (dpa) - Ikea Deutschland hat nach Umsatzeinbußen in der Corona-Pandemie wieder bessere Geschäfte gemacht. Der Möbelhändler führte den Umsatzanstieg auf die Rückkehr von Kunden in die Filialen sowie eine gestiegene Nachfrage nach Möbeln für das Homeoffice zurück. Der Erlös im Geschäftsjahr 2021/2022 (bis Ende August) stieg um gut 7 Prozent auf fast 5,7 Milliarden Euro, wie das

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?