Plus E-Tretroller-Anbieter

Lime-Deutschlandchef: An fast allen Standorten unterwegs

Lime kämpft sich aus der Corona-Krise: Wie viele andere hatte der E-Tretroller-Anbieter den Dienst über Wochen eingestellt. Nun kommen die Roller wieder - zugleich hat das Unternehmen mit der Integration Tausender Fahrzeuge eines Ex-Konkurrenten zu tun.

27.06.2020 UPDATE: 27.06.2020 11:18 Uhr 1 Minute, 37 Sekunden
Lime-Scooter
Lime-Chef Seyfi: «Viel stärker aus der Krise gekommen, als wir gedacht haben.». Foto: Edith Geuppert/dpa

Berlin (dpa) - Die E-Tretroller des Unternehmens Lime sind inzwischen in 13 von 15 deutschen Städten wieder verfügbar. "Wir haben nach und nach wieder aufgemacht und sind inzwischen an nahezu allen Standorten wieder aktiv", sagte Lime-Deutschlandchef Jashar Seyfi der Deutschen Presse-Agentur.

Noch seien die Nutzerzahlen weit entfernt vom Vorkrisen-Niveu. "Doch wir sind sehr viel stärker

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?