Plus "Diskussionswürdig"

Freizeit-Mailsperre? Porsche-Chefs denken darüber nach

Stuttgart (dpa) - Die Chefetage des Autobauers Porsche hat die Forderung nach einer Email-Sperre nach Feierabend eher zurückhaltend aufgenommen.

21.12.2017 UPDATE: 21.12.2017 09:23 Uhr 51 Sekunden
Porsche
Aus Sorge vor zu hoher Arbeitsbelastung in der Belegschaft hatte Porsche-BR-Chef Hück kürzlich dafür ausgesprochen, dienstliche Mails nach Feierabend, am Wochenende und im Urlaub löschen zu lassen. Foto: Uli Deck

Stuttgart (dpa) - Die Chefetage des Autobauers Porsche hat die Forderung nach einer Email-Sperre nach Feierabend eher zurückhaltend aufgenommen.

Der Vorschlag von Betriebsratschef Uwe Hück sei "diskussionswürdig", sagte ein Sprecher des Vorstands. Man werde sich zusammensetzen und darüber sprechen. "Wir werden gemeinsam im Gespräch die Vor- und Nachteile prüfen."

Aus Sorge vor zu

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?