Plus Corona-Welle

Lieferketten: Logistikbranche schlägt Notfallmaßnahmen vor

Die deutsche Logistikbranche bereitet sich auf Einschränkungen durch die Ausbreitung der Omikron-Variante vor. Dabei soll auch ein Plan aus der ersten Welle im März 2020 helfen.

21.12.2021 UPDATE: 21.12.2021 16:58 Uhr 45 Sekunden
Containerschiff
Experten befürchten wegen der Ausbreitung der Omikron-Variante Probleme bei der Aufrechterhaltung der kritischen Infrastruktur. Foto: Christian Charisius/dpa

Frankfurt/Main (dpa) - Die deutsche Logistikbranche schlägt Notfallmaßnahmen vor, um Lieferketten in einer befürchteten fünften Corona-Welle aufrechtzuerhalten.

Er könne sich vorstellen, dass kurzfristig der im März 2020 geschlossene "Pakt zur Versorgung Deutschlands" neu aufgelegt werde, sagte Dirk Engelhardt, Vorstandssprecher des Bundesverbands Güterkraftverkehr Logistik und

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?