Plus Corona-Prämie

Chiphersteller Infineon zurück in Gewinnzone

Die Corona-Krise und die Cypress-Übernahme drücken bei Infineon aufs Jahresergebnis, doch das vierte Quartal war bereits wieder positiv. Mehr als 20.000 Schichtmitarbeiter bekommen eine Corona-Prämie.

09.11.2020 UPDATE: 09.11.2020 13:23 Uhr 1 Minute, 26 Sekunden
Infineon-Chip
Für das seit Oktober laufende neue Geschäftsjahr zeigt sich Infineon «in Summe verhalten optimistisch». Foto: Matthias Balk/dpa

Neubiberg (dpa) - Der Chiphersteller Infineon kommt stabil durch die Corona-Krise. Von Juli bis September verdiente der Dax-Konzern 109 Millionen Euro und kehrte damit in die Gewinnzone zurück, wie er mitteilte.

Im Vorquartal war er kurzfristig in die roten Zahlen gerutscht, was neben Belastungen durch die Pandemie allerdings auch an hohen Kosten für die Übernahme von US-Konkurrent

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?