Plus

Mehr Schwung durch Obst und Co.? Basenfasten ist nicht unumstritten

Eine Woche lang nur Obst und Gemüse – das ist Basenfasten. Der gewünschte Effekt: Der Körper soll einen Energie-Kick bekommen – und nebenbei können auch ein paar überflüssige Pfunde Körpergewicht purzeln.

10.08.2016 UPDATE: 10.08.2016 09:33 Uhr 2 Minuten, 47 Sekunden
Mehr Schwung durch Obst und Co.? Basenfasten ist nicht unumstritten

Um den Säure-Basen-Haushalt im Körper wiederherzustellen, isst man beim Basenfasten eine Zeit lang ausschließlich Obst und Gemüse. Foto: dpa

Von Sabine Meuter

München/Berlin (dpa) – Obst und Gemüse, jeden Tag so viel, bis man satt ist. Begleitend trinkt man Kräutertees und Wasser. Kaffee und Alkohol sind tabu. Das gilt auch für Nahrungsmittel wie Wurst, Fleisch sowie Milch- und Getreideprodukte. Das ist Basenfasten.

Was soll das bringen?

Nach Überzeugung der Verfechter dieser Fastenform wird

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe + Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto? Einloggen