Plus

Weltnaturerbe Great Barrier Reef kommt nicht auf Rote Liste

Sydney (dpa) - Das berühmte Great Barrier Reef kommt vorerst nicht auf die Rote Liste des gefährdeten Welterbes. Der Aktionsplan der australischen Regierung zum Schutz des weltgrößten Korallenriffs habe das Unesco-Komitee überzeugt, sagte Australiens Umweltminister Josh Frydenberg. Das Riff ist eine der größten Touristenattraktionen des Landes. Die Regierung will unter anderem zwei Milliarden Australische Dollar investieren, um die Wasserqualität zu verbessern. Teile des Riffs waren in den vergangenen Jahren abgestorben.

06.07.2017 UPDATE: 06.07.2017 07:16 Uhr 16 Sekunden

Sydney (dpa) - Das berühmte Great Barrier Reef kommt vorerst nicht auf die Rote Liste des gefährdeten Welterbes. Der Aktionsplan der australischen Regierung zum Schutz des weltgrößten Korallenriffs habe das Unesco-Komitee überzeugt, sagte Australiens Umweltminister Josh Frydenberg. Das Riff ist eine der größten Touristenattraktionen des Landes. Die Regierung will unter anderem zwei Milliarden

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?