Plus

Nach Blatter-Anhörung: Ethikkommission beschäftigt sich mit Platini

Zürich (dpa) - Einen Tag nach dem suspendierten FIFA-Präsidenten Joseph Blatter beschäftigt sich die rechtsprechende Ethikkammer des Fußball-Weltverbandes heute mit Michel Platini. Der ebenfalls für 90 Tage suspendierte UEFA-Präsident wird allerdings nicht zur Anhörung erscheinen, sondern seine Anwälte sprechen lassen. Platini glaubt, dass eine Vorverurteilung schon stattgefunden habe. Im Falle eines Negativentscheids will er vor den Internationalen Sportgerichtshof CAS ziehen. Hintergrund der Anhörung ist eine dubiose Zwei-Millionen-Franken-Zahlung von Blatter an Platini im Jahr 2011.

18.12.2015 UPDATE: 18.12.2015 05:51 Uhr 17 Sekunden

Zürich (dpa) - Einen Tag nach dem suspendierten FIFA-Präsidenten Joseph Blatter beschäftigt sich die rechtsprechende Ethikkammer des Fußball-Weltverbandes heute mit Michel Platini. Der ebenfalls für 90 Tage suspendierte UEFA-Präsident wird allerdings nicht zur Anhörung erscheinen, sondern seine Anwälte sprechen lassen. Platini glaubt, dass eine Vorverurteilung schon stattgefunden habe. Im

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?