Plus

Herman van Veen dichtet gegen Rechtspopulismus

Berlin (dpa) - Der Künstler Herman van Veen hat zur Parlamentswahl in den Niederlanden seine Furcht vor dem Rechtspopulismus in ein Gedicht gefasst. "In den Niederlanden wird es nicht so laufen wie in den Vereinigten Staaten, denke ich als internationaler Zeitungsleser", schrieb der bekannte Liedermacher unter dem Titel "Eine Stimme" in einem Gastbeitrag für "Spiegel Online". "Wir haben keinen einzigen Politiker, der schneller als sein Schatten twittert." Weiter schrieb er: "Rechtspopulismus ist gefährlich, weil er Hass sät gegenüber Minderheiten." Die Niederländer wählen morgen ein neues Parlament.

14.03.2017 UPDATE: 14.03.2017 22:16 Uhr 20 Sekunden

Berlin (dpa) - Der Künstler Herman van Veen hat zur Parlamentswahl in den Niederlanden seine Furcht vor dem Rechtspopulismus in ein Gedicht gefasst. "In den Niederlanden wird es nicht so laufen wie in den Vereinigten Staaten, denke ich als internationaler Zeitungsleser", schrieb der bekannte Liedermacher unter dem Titel "Eine Stimme" in einem Gastbeitrag für "Spiegel Online". "Wir haben keinen

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?