Plus

Gauck sagt wegen Erkältung Termine ab

Berlin (dpa) - Bundespräsident Joachim Gauck hat wegen einer schweren Erkältung für morgen alle Termine abgesagt. Das bestätigte das Präsidialamt. Er sollte unter anderem den tunesischen Ministerpräsidenten Youssef Chahed im Schloss Bellevue empfangen. Bereits bei der Wahl seines Nachfolgers Frank-Walter Steinmeier war der 77-Jährige gesundheitlich sichtlich angeschlagen. Gauck ist noch bis zum 18. März im Amt.

13.02.2017 UPDATE: 13.02.2017 15:16 Uhr 13 Sekunden

Berlin (dpa) - Bundespräsident Joachim Gauck hat wegen einer schweren Erkältung für morgen alle Termine abgesagt. Das bestätigte das Präsidialamt. Er sollte unter anderem den tunesischen Ministerpräsidenten Youssef Chahed im Schloss Bellevue empfangen. Bereits bei der Wahl seines Nachfolgers Frank-Walter Steinmeier war der 77-Jährige gesundheitlich sichtlich angeschlagen. Gauck ist noch bis

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?