Plus

Fliegerärzteverband fordert strengere Untersuchungen für Piloten

Berlin (dpa) - Der Deutsche Fliegerarztverband fordert strengere Untersuchungen von Passagierflugzeug-Piloten als Konsequenz aus der Germanwings-Katastrophe. Es müsse ein Befund her, mit dem auch der Konsum von Psychopharmaka und Drogen nachgewiesen werden könne, sagte Verbandspräsident Hans-Werner Teichmüller der "Welt". Ärztepräsident Frank Montgomery wies erneut Überlegungen zurück, die ärztliche Schweigepflicht zu lockern. Seit dem Absturz des Flugzeugs am 24. März wird über medizinische Untersuchungen für Piloten und eine mögliche Lockerung der Schweigepflicht debattiert.

07.04.2015 UPDATE: 07.04.2015 18:46 Uhr 17 Sekunden

Berlin (dpa) - Der Deutsche Fliegerarztverband fordert strengere Untersuchungen von Passagierflugzeug-Piloten als Konsequenz aus der Germanwings-Katastrophe. Es müsse ein Befund her, mit dem auch der Konsum von Psychopharmaka und Drogen nachgewiesen werden könne, sagte Verbandspräsident Hans-Werner Teichmüller der "Welt". Ärztepräsident Frank Montgomery wies erneut Überlegungen zurück, die

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?