Plus

Ziemiak in INF-Debatte: SPD spielt Putin in die Hände

Berlin (dpa) - Im Koalitionsstreit über Konsequenzen aus dem bevorstehenden Aus des INF-Vertrages zum Verzicht auf atomare Mittelstreckenwaffen verschärft sich der Ton. CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak warf führenden SPD-Politikern Naivität vor. Sozialdemokraten wie Lars Klingbeil und Stephan Weil schürten mit ihren Äußerungen Misstrauen gegenüber der NATO und spielten mit ihren naiven Sprüchen dem russischen Präsidenten Wladimir Putin in die Hände, sagte Ziemiak der dpa. Die NATO müsse geschlossen bleiben, forderte Ziemiak.

03.02.2019 UPDATE: 03.02.2019 07:38 Uhr 17 Sekunden

Berlin (dpa) - Im Koalitionsstreit über Konsequenzen aus dem bevorstehenden Aus des INF-Vertrages zum Verzicht auf atomare Mittelstreckenwaffen verschärft sich der Ton. CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak warf führenden SPD-Politikern Naivität vor. Sozialdemokraten wie Lars Klingbeil und Stephan Weil schürten mit ihren Äußerungen Misstrauen gegenüber der NATO und spielten mit ihren naiven

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?