Plus

Wegen Shutdown: Keine US-Delegation in Davos

Washington (dpa) - Die US-Regierung wird wegen des Haushaltsstreits nach der Absage von Präsident Donald Trump nun gar keine Delegation zur Jahrestagung des Weltwirtschaftsforums nach Davos schicken. Das kündigte das Weiße Haus an. Angesichts der 800 000 amerikanischen Arbeiter, die nicht bezahlt würden, und um sicherzustellen, dass sein Team dort helfen könne, wo es gebraucht werde, habe Trump die Reise seiner Delegation gestrichen, heißt es. Trump selbst hatte bereits vor Tagen seinen Verzicht auf eine in die Alpen verkündet.

18.01.2019 UPDATE: 18.01.2019 01:03 Uhr 18 Sekunden

Washington (dpa) - Die US-Regierung wird wegen des Haushaltsstreits nach der Absage von Präsident Donald Trump nun gar keine Delegation zur Jahrestagung des Weltwirtschaftsforums nach Davos schicken. Das kündigte das Weiße Haus an. Angesichts der 800 000 amerikanischen Arbeiter, die nicht bezahlt würden, und um sicherzustellen, dass sein Team dort helfen könne, wo es gebraucht werde, habe

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?