Plus

Suche nach viertem Lawinen-Opfer in Lech bisher erfolglos

Lech (dpa) - Die Suche nach dem von einer Lawine verschütteten Skifahrer in Lech ist noch nicht erfolgreich gewesen. Wie die Polizei berichtete, war beim Überfliegen des Unglücksorts mit dem Hubschrauber kein Signal aufzufangen. Der vermisste 28-Jährige hatte wie seine drei bereits tot geborgenen Freunde ein Lawinensuchgerät dabei. Noch heute will die Polizei mit Spürhunden nach dem Verschütteten suchen. Die vier Freunde aus Baden-Württemberg waren am Samstag von einer Lawine auf der eigentlich gesperrten Skiroute "Langer Zug" verschüttet worden.

15.01.2019 UPDATE: 15.01.2019 15:13 Uhr 18 Sekunden

Lech (dpa) - Die Suche nach dem von einer Lawine verschütteten Skifahrer in Lech ist noch nicht erfolgreich gewesen. Wie die Polizei berichtete, war beim Überfliegen des Unglücksorts mit dem Hubschrauber kein Signal aufzufangen. Der vermisste 28-Jährige hatte wie seine drei bereits tot geborgenen Freunde ein Lawinensuchgerät dabei. Noch heute will die Polizei mit Spürhunden nach dem

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?